Press release

Große randomisierte Studie untersucht Auswirkungen der kontinuierlichen Fernüberwachung und frühzeitigen Intervention auf den Patientenstatus

Berlin, Deutschland, 29. März 2011 – BIOTRONIK SE & Co. KG, ein führender Hersteller von aktiven Herzimplantaten, gab heute bekannt, dass der letzte Patient mit chronischer Herzinsuffizienz in die IN-TIME Studie am Klinikum Schwabing in München, Deutschland, von Studienarzt Prof. Dr. Stefan Sack eingeschlossen wurde.
IN-TIME ist eine prospektive, multizentrische, internationale Studie, die 720 Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz einschließt. Ziel ist, die Auswirkungen des BIOTRONIK Home Monitoring® auf den so genannten Packer Score zu bewerten – eine Kombination aus Tod jedweder Ursache, ungeplanten Krankenhausaufenthalten aufgrund von fortschreitender Herzinsuffizienz sowie des NYHA-Stadiums und der allgemeinen Selbsteinschätzung der Patienten. Die Studie soll das aktuelle evidenzbasierte Nutzenversprechen des BIOTRONIK Home Monitoring® weiter untermauern.
 

"Häufig treten Herzrhythmusstörungen und/oder deutliche Trendveränderungen von spezifischen klinischen Parametern, wie z.B. Patientenaktivität und Herzfrequenzvariabilität, unmittelbar vor einem Todesereignis oder Hospitalisierung aufgrund einer fortgeschrittenen Herzinsuffizienz auf", erklärt Prof. Dr. Gerhard Hindricks vom Herzzentrum der Universitätsklinik Leipzig, Deutschland, und Koordinator der Studie. „BIOTRONIK Home Monitoring® ist derzeit das einzig verfügbare System, das eine frühzeitige Erkennung dieser Veränderungen bei Patienten mit aktiven Herzimplantaten erlaubt - und das wiederum ermöglicht Ärzten eine rechtzeitige medizinische Intervention, um schwerwiegende oder gar fatale Ereignisse zu vermeiden.“


„IN-TIME baut auf einem beachtlichen Fundament klinischer Daten auf, die bereits die besondere Leistungsfähigkeit des BIOTRONIK Home Monitoring® im Bezug auf kontinuierliche Patientenüberwachung, Reduktion der Praxis-Nachsorgeuntersuchungen sowie Früherkennung von Veränderungen des Gesundheitszustands und Systemstörungen gezeigt haben - verbunden mit einem hohen Maß an Patientenzufriedenheit und einem erheblichen Kosteneinsparpotenzial für das Gesundheitssystem“, erklärt Marlou Janssen, Leiterin Marketing und Vertrieb bei BIOTRONIK. „Dies zeigt einmal mehr, dass sich BIOTRONIK verpflichtet hat, in bedeutende klinische Studien zu investieren, um Herzinsuffizienztherapien und die Fernüberwachung von Patienten mit aktiven Herzimplantaten auf eine solide wissenschaftliche Basis zu stellen. BIOTRONIK verfügt über eine langjährige Expertise in der Entwicklung erstklassiger Therapielösungen und wir sind überzeugt, dass es keinen besseren Weg gibt als die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Therapien mit klinischen Studien auf so hohem wissenschaftlichen Niveau wie IN-TIME zu belegen.“
 

Über BIOTRONIK SE & Co. KG

Als einer der weltweit führenden Hersteller kardiovaskulärer Medizintechnik mit Millionen implantierter Produkte ist BIOTRONIK mit rund 5600 Mitarbeitern in über 100 Ländern präsent. Wir verstehen uns als Partner der Ärzte und des medizinischen Fachpersonals. Wir analysieren die Herausforderungen, denen die Ärzte gegenüberstehen und bieten ihnen die beste Lösung für alle Phasen der Patientenbetreuung, von der Diagnose über die Behandlung bis hin zum Patientenmanagement. Unsere Markenzeichen sind Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit. Darauf beruht der wachsende Erfolg von BIOTRONIK. Weil wir Zuversicht, Vertrauen und Sicherheit bei Ärzten und Patienten in aller Welt damit stärken.

 

 

Pressemitteilung

 

Contact Information

Your Question or Comment