Press release

BIOTRONIK Home Monitoring ist das erste und einzige vollständig drahtlose mobile Fernüberwachungssystem für Patienten mit aktiven Herzimplantaten auf dem Markt.

Barcelona/Berlin, 31. August 2009. BIOTRONIK SE & Co. KG, gibt bekannt: Die jüngsten Ergebnisse der TRUST-Studie1, vorgestellt auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) 2009, belegen erneut die klinischen Vorteile der Fernüberwachung von Patienten mit BIOTRONIK Home Monitoring. Mit dieser automatischen Online-Überwachung können kardiale Ereignisse früher erkannt und die Arztkonsultationen zur Routine-Nachsorge sicher reduziert werden, meldet der Pionier der drahtlosen Fernüberwachungs-Technologie und führender Hersteller von aktiven Herzimplantaten.

BIOTRONIK Home Monitoring ist das erste und einzige vollständig drahtlose mobile Fernüberwachungssystem für Patienten mit aktiven Herzimplantaten auf dem Markt. Die aktuellen Studienergebnisse unterstreichen ein weiteres Mal den Nutzen des Systems im klinischen Alltag.

Aus den neuen Ergebnissen der TRUST-Studie (Lumos-T Safely Reduces Routine Office Device Follow Up) geht hervor, dass BIOTRONIK Home Monitoring die konventionelle Praxis-Nachsorge sicher und effizient ersetzen kann. Patienten können mit Hilfe des drahtlosen BIOTRONIK Home Monitoring Systems mit nur einer Arztkonsultation pro Jahr sicher überwacht werden.2

Darüber hinaus zeigen die TRUST-Ergebnisse, dass durch das tägliche automatische Datenüberwachung die Früherkennung symptomatischer und asymptomatischer Arrhythmien und damit eine frühere Intervention ermöglicht wird. Insgesamt wurden die Patienten im Falle signifikanter Änderungen ihrer Implantate bzw. ihres Gesundheitszustandes von ihren Ärzten früher behandelt. Ereignisbenachrichtigungen wurden mit Hilfe von Home Monitoring in durchschnittlich 3 Tagen evaluiert. Bei der konventionellen Nachsorge vergehen hingegen durchschnittlich mehr als 30 Tage bis zur Evaluation einer Arrhythmie.3

Die über BIOTRONIK Home Monitoring übermittelten Ereignisbenachrichtigungen wurden akkurat übermittelt, selbst bei unauffälligen klinischen Ereignissen, die noch nicht einmal von den Patienten selbst wahrgenommen werden, wie z. B. beim asymptomatischen Vorhofflimmern3. Trotz täglich stattfindender Fernüberwachung wurden die Ereignismeldungen nur unregelmäßig ausgelöst, so dass Ärzte und Kliniken nicht durch unnötige und ablenkende Informationen zusätzlich belastet wurden.

„In medizinischen Fachkreisen gibt es eine spürbare Nachfrage an der Fernüberwachung von Patienten mit aktiven Herzimplantaten. TRUST ist mit 1 443 Patienten die erste prospektive klinische Studie größeren Umfangs, die diese Technologie untersucht“, bestätigt der leitende Prüfarzt der TRUST-Studie, Dr. Niraj Varma (M.D., Ph.D.), von der Cleveland Clinic, in Ohio (USA). „TRUST hat nachgewiesen, dass mit Hilfe des fortschrittlichen und automatischen BIOTRONIK Home Monitoring Systems das Nachsorgeaufkommen in der Klinik sowie die Überwachung wichtiger implantat- bzw. patientenspezifischer klinischer Daten wesentlich effizienter gestaltet werden kann. Diese Ergebnisse sind richtungweisend für die Verbesserung der Patientensicherheit.“

 

Literatur

1. N. Varma et al. Evaluation of efficacy and safety of remote monitoring for ICD follow-up: the TRUST trial. Circulation 2008;118;2309-2317, Abstract 4078.

2. N. Varma et al. Efficiency of calendar based ICD checks: conventional follow-up compared to remote monitoring in the TRUST trial. ESC Congress, Barcelona, Spain, August 30, 2009, Abstract 86114.

3. N. Varma et al. Event notification by remote monitoring systems performing automatic daily checks: load, characteristics and clinical utility. ESC Congress, Barcelona, Spain, August 31, 2009, Abstract 87438.

 

Über die TRUST-Studie

Die TRUST-Studie (Lumos-T Safely Reduces Routine Office Device Follow Up) mit einem  Steering Committee aus Elektrophysiologen und Kardiologen untersuchte als erste und größte Studie zur Fernüberwachung und zur Früherkennung symptomatischer und asymptomatischer kardialer Ereignisse 1 443 Patienten an 105 nordamerikanischen Standorten. Der prospektive, randomisierte Versuch verwendete BIOTRONIK Home Monitoring® - ein automatisches, komplett drahtloses System zur täglichen telemetrischen Kontrolle des Patienten und des technischen Zustands des Implantats, bei dem die Übertragung nicht durch den Patienten initiiert werden muss, also vollständig automatisch abläuft.

 

Über BIOTRONIK Home Monitoring®

Vor neun Jahren war BIOTRONIK das erste Unternehmen, das ein internetbasiertes, drahtloses Fernüberwachungssystem unter Nutzung des GSM-Mobilfunknetzes entwickelt und auf den Markt gebracht hat. Heute tragen mehr als 200 000 Patienten in mehr als 65 Ländern ein Implantat mit der BIOTRONIK Home Monitoring, einer Technologie, die die Patientenversorgung deutlich verbessert. Alle Herzschrittmacher, ICDs und CRT-Geräte von BIOTRONIK sind kompatibel mit der BIOTRONIK Home Monitoring-Technologie. Zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt ist somit eine Fernnachsorge der Geräte möglich.

 

Über BIOTRONIK SE & Co. KG

Als einer der weltweit führenden Hersteller kardiovaskulärer Medizintechnik mit Millionen implantierter Produkte ist BIOTRONIK mit 4 800 Mitarbeitern in über 100 Ländern präsent. Wir verstehen uns als Partner der Ärzte und des medizinischen Fachpersonals. Wir unterstützen die Ärzte darin, ihre Herausforderungen zu bewerten und bieten ihnen die beste Lösung für alle Phasen der Patientenbetreuung, von der Diagnose über die Behandlung bis hin zum Patientenmanagement. Unsere Markenzeichen sind Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit. Darauf beruht der wachsende Erfolg von BIOTRONIK. Weil wir Zuversicht, Vertrauen und Sicherheit bei Ärzten und Patienten in aller Welt damit stärken.

 

Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.

 

Pressemitteilung

 

Download (tif, 17 MB)

Contact Information

Your Question or Comment