Press release

BIOTRONIK Home Monitoring® - Reduzierung inadäquater ICD-Schocks um 52 %

Ergebnisse der ECOST Studie im European Heart Journal veröffentlicht

BERLIN, 18. Dezember, 2012—BIOTRONIK, ein führender Hersteller innovativer Medizintechnik, gab heute die Veröffentlichung der Ergebnisse der klinischen Studie ECOST (Effectiveness and Cost Of ICD Follow-Up Schedule with Telecardiology) im European Heart Journal bekannt. Die randomisierte kontrollierte Studie evaluiert die Sicherheit und Wirksamkeit von BIOTRONIK Home Monitoring® im Vergleich zu konventionellen Nachsorgeuntersuchungen in der Klinik für Patienten mit implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (ICDs).

Die Ergebnisse von ECOST liefern wegweisende Belege für die Vorteile der kontinuierlichen Fernnachsorge mit BIOTRONIK Home Monitoring®. So können inadäquate Schocks reduziert werden und es lassen sich positive Effekte auf die Batterielaufzeit verzeichnen. Darüber hinaus bestätigen die Studienergebnisse, dass eine Fernnachsorge mit BIOTRONIK Home Monitoring® genauso sicher ist wie konventionelle Nachsorgeuntersuchungen in der Klinik oder sogar sicherer. Dieses Ergebnis deckt sich mit früheren Erkenntnissen groß angelegter Studien wie TRUST.1,2

ECOST ist eine prospektive, multizentrische, klinische Studie, die die Sicherheit und Wirksamkeit der Fernnachsorge mit BIOTRONIK Home Monitoring® bei ICD-Patienten über einen Zeitraum von 27 Monaten untersucht. Im Rahmen der Studie wurden 433 Patienten aus 43 Behandlungszentren in ganz Frankreich analysiert, die per Zufallsprinzip für die Nachsorge mit Home Monitoring oder die konventionelle Nachsorge in der Klinik ausgewählt wurden. Die 221 Patienten der Home Monitoring Gruppe wurden einmal im Jahr für eine Nachsorge-untersuchung in die Klinik bestellt, sofern Home Monitoring kein technisches oder klinisches Ereignis, das einer Untersuchung in der Klinik bedurfte, meldete. Die 212 Patienten der Kontrollgruppe erhielten ihre Nachsorgeuntersuchung standardmäßig alle sechs Monate in der Klinik.

In einem Nachsorgezeitraum von zwei Jahren war die Gesamtzahl der abgegebenen Schocks in der Home Monitoring Gruppe 71 Prozent geringer als in der Kontrollgruppe. Zudem war der Anteil der Patienten, die inadäquate Schocks erhielten, in der Home Monitoring Gruppe um 52 Prozent geringer als in der Kontrollgruppe.

Während einige Fernnachsorgetechnologien auf lange Sicht zu einer schnelleren Entladung der Implantatbatterie führen, schont die tägliche Nachsorge mit BIOTRONIK Home Monitoring® die ICD-Batterie. So zeigte ECOST eine Reduzierung in der Anzahl der Kondensatorladungen in der BIOTRONIK Home Monitoring® Gruppe um 76 Prozent (499 vs. 2081), was in einer erhöhten Batterielaufzeit der ICDs resultiert.

„Die ECOST Studienergebnisse belegen, dass BIOTRONIK Home Monitoring® inadäquate Schocks reduziert und sich zudem positiv auf die Batterielaufzeit des ICDs auswirkt“, hält Professor Salem Kacet, Leiter der ECOST Studie, fest. „Diese moderne Technologie ist sehr wichtig für das Monitoring von Arrhythmien und für die frühzeitige Anpassung der ICD-Therapie. Patienten profitieren von dem verringerten Risiko für inadäquate Schocks – die sehr unangenehm sein können – und benötigen seltener einen ICD-Austausch.“

„Die Gesundheit der Patienten und der Nutzen für die Therapie stehen für BIOTRONIK an erster Stelle“, erklärt Christoph Böhmer, Geschäftsführender Direktor von BIOTRONIK. „Mit unseren richtungsweisenden Studien wie ECOST liefern wir Antworten auf Fragen der Ärzte und leisten einen Beitrag zur Forschung und Therapieentwicklung auf dem Gebiet des Herzrhythmusmanagements. Seit dem Jahr 2000 erleichtert BIOTRONIK Home Monitoring® Ärzten das Therapiemanagement und hilft, die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen.“

Über BIOTRONIK Home Monitoring®
Seit der ersten klinischen Anwendung im Jahr 2000 hat BIOTRONIK Home Monitoring® grundlegende Fortschritte im Telemonitoring erzielt. Das System ermöglicht auf einzigartige Weise ein kontinuierliches, automatisches und drahtloses Telemonitoring des Patienten- und Implantatstatus mit täglicher Aktualisierung, ohne dass dazu die Mithilfe des Patienten erforderlich ist. Die Ergebnisse der Landmark-Studie TRUST bestätigen die Früherkennung klinisch relevanter Ereignisse mit BIOTRONIK Home Monitoring®. Heute wird BIOTRONIK Home Monitoring® in mehr als 5.300 Kliniken und 56 Ländern eingesetzt.

Über BIOTRONIK SE & Co. KG
Als einer der weltweit führenden Hersteller kardiovaskulärer Medizintechnik ist BIOTRONIK mit mehr als 5.600 Mitarbeitern in über 100 Ländern präsent. Mit Millionen implantierten Produkten tragen wir dazu bei, Lebensqualität zu verbessern und Leben zu retten. Wir verstehen uns als Partner der Ärzte und des medizinischen Fachpersonals. Wir analysieren die Herausforderungen, denen Ärzte gegenüberstehen und bieten ihnen die besten Lösungen für alle Phasen der Patientenbetreuung, von der Diagnose über die Behandlung bis hin zum Patientenmanagement. Unsere Markenzeichen sind Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit. Darauf beruht der wachsende Erfolg von BIOTRONIK. Ärzte und Patienten weltweit schenken uns ihr Vertrauen, wir geben ihnen Sicherheit.

Weitere Informationen unter: www.biotronik.com

Referenzen:
1  Varma et al., Circulation, 2010, 122, 325–332.
2  Varma et al., Circ Arrhythm Electrophysiol, 2010, 3:428–436.

Für mehr Informationen: www.biotronik.com

Kontakt:
Manuela Schildwächter
Communications & PR Manager
BIOTRONIK SE & Co. KG
Woermannkehre 1
12359 Berlin
Tel. +49 (0) 30 68905 1466
Email: manuela.schildwaechter@biotronik.com

Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.

 

Press release


Download
(41 MB)

 

Contact Information

Your Question or Comment