Patienten

Actions

Herzinfarkt

Actions
Herzerkrankungen

Fakten zum Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt ist ein lebensbedrohlicher Notfall, der sofort notärztlich behandelt werden muss. Er entsteht, wenn die Herzmuskulatur in einem bestimmten Teil des Herzens nicht mehr mit sauerstoffreichem Blut versorgt wird. Dazu kommt es beispielsweise, wenn eines oder mehrere Herzkranzgefäße (Koronararterien) verstopft sind und der Blutfluss dadurch blockiert ist. Ohne Blutversorgung kann der Herzmuskel nicht mehr richtig arbeiten. Infolgedessen erbringt das Herz keine ausreichende oder gar keine Pumpleistung mehr. Im letzteren Fall kann der Tod innerhalb weniger Minuten eintreten. Laut Statistischem Bundesamt verstarben 2011 in Deutschland 55.286 Menschen an einem akuten Herzinfarkt. Todesfälle durch Spätfolgen 30 Tage nach dem Herzinfarkt sind hier nicht eingerechnet.1 In Europa sind die Herz-Kreislauferkrankungen trotz eines leichten Rückgangs mit 47% der Fälle nach wie vor die häufigste Todesursache.2 In den USA erleiden jährlich etwa 735 000 Menschen einen Herzinfarkt, etwa 120.000 sterben daran.3 Wenn nur ein kleiner Teil der Herzmuskulatur betroffen ist, kann das Herz vorerst weiter arbeiten, wenn auch mit Einschränkungen.. Je länger die Durchblutung der Herzmuskulatur jedoch gestört ist, desto größer ist die Gefahr, dass die betroffenen Muskelzellen absterben und durch Narbengewebe ersetzt werden. Das Narbengewebe kann die Funktionen der Muskulatur nicht übernehmen. Das Herz kann deshalb nie wieder seine alte Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit wiedererlangen. Manchmal führen die Narben auch zu Herzrhythmusstörungen, weil das Narbengewebe die elektrischen Impulse, die die rhythmische Tätigkeit des Herzens steuern, nicht weiterleitet. Bei schweren Schäden können selbst geringe Belastungen das Herz so überfordern, dass der Patient schließlich doch noch an den Folgen des Herzinfarkts stirbt. Bei der Therapie des akuten Herzinfarktes gilt es, den Patienten am Leben zu erhalten und die Durchblutung des betroffenen Areals am Herzen rasch wieder in Gang zu setzen, um das Absterben der Muskelzellen und die damit verbundenen bleibenden Herzschäden zu verhindern.

+Ursachen und Risikofaktoren

+Wie erkenne ich einen Herzinfarkt?

+Diagnose des akuten Herzinfarktes

+

+

+

+

+

+

+


${loading}