Patienten

Actions

Schlaganfall

Actions
Herzerkrankungen

Was ist ein Schlaganfall?

Wenn die Nervenzellen in einem bestimmten Gehirnbereich nicht mehr genügend Sauerstoff über das Blut erhalten, kommt es zum Schlaganfall, einer plötzlichen erheblichen Störung der Gehirnfunktion, die zu schweren Beeinträchtigungen oder zum Tod führen kann. Ein Schlaganfall kann dabei sowohl durch die Blockade von Blutgefäßen (Hirninfarkt/ischämischer Schlaganfall) entstehen, als auch durch eine Blutung im Gehirn (Hirnblutung/hämorrhagischer Schlaganfall). Etwa 85 Prozent der Schlaganfälle sind ischämisch und nur 15 Prozent hämorrhagisch.1 Laut deutscher Schlaganfallhilfe ereignen sich in Deutschland etwa 270.000 Schlaganfälle im Jahr. Etwa ein Fünftel der Patienten stirbt innerhalb des ersten Monats nach dem Ereignis, fast 40 Prozent innerhalb des ersten Jahres. Etwa die Hälfte der überlebenden Patienten ist nach dem Schlaganfall dauerhaft behindert. Fast eine Million Bundesbürger leiden an den Spätfolgen des Schlaganfalls.2 In vielen Fällen geht dem Schlaganfall eine transitorische ischämische Attacke (TIA) voraus. Die TIA wird auch als Mini-Schlaganfall bezeichnet. Sie verursacht die gleichen Ausfallserscheinungen wie der Schlaganfall, nämlich Sehstörungen, Sprachstörungen oder Lähmungen. Aber diese Ausfallerscheinungen verschwinden nach kurzer Zeit von alleine, wohingegen sie beim Schlaganfall über mindestens 24 Stunden anhalten. Nichtsdestotrotz ist die TIA sehr ernst zu nehmen, denn sie ist ein Symptom für eine Durchblutungsstörung im Gehirn, die jederzeit einen Schlaganfall verursachen kann. Obengenannte Symptome sollten also unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Bei rund 30 Prozent aller Schlaganfälle ist mit den üblichen diagnostischen Mitteln keine eindeutige Ursache auszumachen. In diesem Fall spricht man von ungeklärtem oder "kryptogenem" Schlaganfall.

+Wodurch wird ein Schlaganfall verursacht?

+Weitere Risiken

+Was sind die Symptome eines Schlaganfalls?

+Wie wird ein Schlaganfall diagnostiziert?

+So beugen Sie einem Schlaganfall vor

+

+

+

+

+


${loading}