Magmaris

Vaskuläre Intervention // Koronar
Resorbierbarer Magnesium-Scaffold (RMS)

Magmaris®

 

 



     Überzeugende Sicherheitsdaten

     Kurze Resorptionszeit

     Ein besser platzierbarer Scaffold

 

 

 

 


Warum Magnesium?

 

 

 

 


Magnesiumlegierung: günstige mechanische Eigenschaften einer robusten Magnesiumbasis


Robuste Magnesiumbasis

 

 


Die mechanische Festigkeit von Magnesium ist Polymeren wie PLLA überlegen.1






Stabile Rückstellkräfte (Recoil)


Magmaris weist nach 1 Stunde 38 % weniger Recoil auf.2



*Absorb, Abbott



Hoher radialer Widerstand


Bei zunehmendem physiologischem Druck erfolgt keine signifikante Veränderung des Durchmessers.3






Abgerundete Kanten und eine glatte Oberfläche


 

 

Die elektropolierten abgerundeten Kanten und die glatte Oberfläche des Magmaris-Scaffolds sorgen für weniger Widerstand bei der Scaffoldeinführung in die Läsion.





Überzeugende Sicherheitsdaten

 

 

 

 


Nachweisliche Sicherheit





*Ziellasionsversagen: Zusammensetzung aus Herztod, Zielgefäß-Myokardinfarkt, klinisch bedingter Revaskularisierung der Zielläsion und CABG.
** Vier von fünf Fällen mit vorzeitiger Unterbrechung der DAPT oder der Antikoagulationstherapie nach dem Eingriff.







Kurze Resorptionszeit

 

 

 

 


~95 % des Magnesiums sind nach 12 Monaten resorbiert8







Ein besser platzierbarer Scaffold

 

 

 

 


Mehr als 70 % der Ärzte, die den Magmaris RMS in der klinischen Praxis verwendet haben, stuften diesen Scaffold besser als einen Polymer-Scaffold ein.10*




Bessere Läsionspassage

 

 


Bis zu 40 % geringere/r Läsionseintritt und Passierfähigkeit11







Bessere Gängigkeit in gewundener Anatomie


42 % weniger Spitzenbelastung12











Bessere Vorschubfähigkeit


73 % mehr Übertragungskraft vom Hub bis zur Spitze13





* Absorb, Abbott
** BioFreedom, Biosensors

 

 


 

 

Magmaris


Indiziert für die Behandlung von De-Novo-Läsionen der Koronararterien*





1-3, 10-13. BIOTRONIK Daten im Archiv. 4. Verheye S. Safety and Performance of the Resorbable Magnesium Scaffold, Magmaris in a Real World Setting - First Cohort Subjects at 12-month Follow-up of the BIOSOLVE-IV Registry. Präsentiert auf: TCT; 25.09.2019 San Francisco, USA. NCT02817802; (n = 2054; 1075 Patienten vorgestellt). 5. Haude M. Safety and Clinical Performance of the Drug Eluting Absorbable Metal Scaffold in the Treatment of Subjects with de Novo Lesions in Native Coronary Arteries at 36-month Follow-up-BIOSOLVE-II and -III, präsentiert auf: TCT; 27.09.2019; San Francisco, USA. 6. Haude M, Ince H, Abizaid A. Long-term clinical data and multimodality imaging analysis of the BIOSOLVE-II study with the drug-eluting absorbable metal scaffold in the treatment of subjects with de novo lesions in native coronary arteries - BIOSOLVE-II. Präsentiert auf: EuroPCR; 23.05.2018; Paris, Frankreich. 7. Haude M, Erbel R, Erne P, et al. Safety and performance of the Drug-Eluting Absorbable Metal Scaffold (DREAMS) in patients with de novo coronary lesions: 3-year results of the prospective, multicenter, first-in-man BIOSOLVE-I trial. EuroIntervention. 2016; 12: e160-e166. 8. Joner M, Ruppelt P, Zumstein P, et al. Preclinical Evaluation of Degradation Kinetics and Elemental Mapping of First and Second Generation Bioresorbable Magnesium Scaffolds. EuroIntervention. 2018 Feb 20. pii: EIJ-D-17-00708. doi: 10.4244/EIJ-D-17-00708. [Elektronische Veröffentlichung vor Druckversion]. 9. BIOSOLVE-II-Fall, GER443-012. Mit Genehmigung von M. Haude, Lukaskrankenhaus Neuss, Deutschland 2015.

Magmaris und BIOlute sind Marken oder eingetragene Marken der Unternehmensgruppe BIOTRONIK. Absorb ist eine Marke oder eingetragene Marke der Unternehmensgruppe Abbott. BioFreedom ist eine Marke oder eingetragene Marke der Biosensors International Group, Ltd.

*Indikation gemäß Gebrauchsanweisung

Technische Daten

Scaffold
Scaffoldmaterial Unternehmenseigene Magnesiumlegierung
Marker Zwei Tantalmarker an jedem Ende
Aktive Beschichtung BIOlute (bioresorbierbares Poly-L-Lactid (PLLA), das einen Limus-Wirkstoff freisetzt)
Wirkstoffkonzentration 1,4 μg/mm2
Strebendicke/-breite 150 μm/150 μm
Maximal expandierter Durchmesser Nenndurchmesser +0,6 mm
Einführsystem
Kathetertyp Rapid exchange
Empfohlener Führungskatheter 6F (min. I.D. 0,070")
Crossing-Profil 1,5 mm
Führungsdraht-Durchmesser 0,014"
Katheter-Arbeitslänge 140 cm
Ballonmaterial Semikristallines Polymer
Beschichtung (distaler Schaft) Doppelbeschichtung
Ballonmarker Zwei eingebettete Platin-Iridium-Marker
Proximaler Schaftdurchmesser 2,0F
Distaler Schaftdurchmesser 2,9F
Nominaldruck (NP) 10 atm
Berstdruck (RBP) 16 atm

Compliance Tabelle

Ballondurchmesser (mm)
ø 3,00 ø 3,50
Nominaldruck atm8 10 10
(NP) ø (mm) 3,00 3,54
Berstdruck atm8 16 16
(RBP) ø (mm) 3,29 3,82

Bestellinformationen

Scaffold- ø (mm) Scaffoldlänge (mm)
15 20 25
3,00 412526 412527 412528
3,50 412529 412530 412531

Kontakt

contact
Land
8 + 0 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.