Sport

Bild
Patients and Sport
grey
top_left
Off

Fit für ein gesundes Herz

Auch wenn Patienten mit den Therapielösungen von BIOTRONIK gut leben, bleibt die ursächliche Krankheit meist weiter bestehen. Daher hielt sich lange die Vorstellung, dass vor allem Betroffene sich schonen müssten, um das Herz nicht zu überlasten. Richtig ist aber, dass gezielte und wohldosierte Bewegung die Beschwerden lindern kann und gesundheitsfördernd ist. Daher ist es lebenswichtig, dass Betroffene ihren Alltag auf einen gesunden, aktiven Lebensstil umstellen. Und auch mit einem Implantat sind Sie in der Lage sportlich aktiv zu sein.


Fragen Sie Ihren Arzt
Ausdauersport ist die beste Wahl
Sportarten mit Risiko
Sexualität und Partnerschaft
Fragen Sie Ihren Arzt
Bild
Ask your Doctor

Fragen Sie Ihren Arzt

Ihr Arzt wird Ihnen helfen, ein auf Ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse abgestimmtes Sportprogramm zu entwickeln. Er kann Ihre körperliche Belastbarkeit einschätzen, die meist viel höher ist als Sie vermuten, sodass Sport ohne Probleme möglich ist. Klären Sie gemeinsam, welche Sportarten in welchem Ausmaß am besten für Sie sind und welche, die Ihnen vor allem Spaß machen. Für Risikopatienten gibt es in vielen Städten sogenannte Herzsportgruppen, in denen das sportliche Training ärztlich geleitet und überwacht wird.

Ausdauersport ist die beste Wahl
Bild
Endurance Sports Are the Best Option

Ausdauersport ist die beste Wahl

Regelmäßige Bewegung stärkt das Herz und den Kreislauf. Wenn wir regelmäßig aktiv sind, nimmt unsere Herzleistung bereits nach wenigen Wochen merklich zu. Das bedeutet, das Herz kann mit einem Schlag mehr Blut durch unseren Körper pumpen und muss weniger häufig schlagen. Es erspart sich damit Arbeit. Studien konnten zeigen, dass moderater Ausdauersport das Herzinfarktrisiko und den Blutdruck senkt. Die Gefäße gewinnen an Volumen und werden durch den Sport elastischer.

Insbesondere Bewegungstraining wie Walking und Jogging steigern Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Dazu gibt es im Alltag genug Möglichkeiten, sich zu bewegen und aktiv zu bleiben: Nehmen Sie die Treppe anstelle des Aufzugs, machen Sie öfters einen Spaziergang, gönnen Sie sich frische Luft und Ihrem Auto eine Pause. Das führt zu einer nachhaltigen Verbesserung der Beindurchblutung. Darüber hinaus eignen sich Aktivitäten wie Fahrradergometer, Ausdauertraining an Cardiogeräten (Laufband, Stepper, Crosstrainer etc.), Rad fahren, Schwimmen, Inlineskaten, Skilanglauf. Grundsätzlich sind leichte, sportliche Aktivitäten dreimal pro Woche für mindestens 30 Minuten sinnvoller als einmal pro Woche für mehrere Stunden.

Sportarten mit Risiko
Bild
Weight Training

Sportarten mit Risiko

Eine gute Muskulatur schützt das Herz und den Bewegungsapparat vor Schädigungen. Deswegen kann regelmäßiges Krafttraining als Ergänzung zum Ausdauersport sinnvoll sein. Betroffene sollten bei den Übungen viele Wiederholungen mit niedriger Last durchführen. Die genaue Intensität sowie die Frage, ob Krafttraining oder welche Sportarten generell für Sie infrage kommen, sollten Sie zuvor mit Ihrem Arzt klären.

Sexualität und Partnerschaft
Bild
Sexuality

Sexualität und Partnerschaft

Sexualität ist wichtig für Körper und Seele. Häufig haben Herzpatienten aber Angst, dass durch sexuelle Aktivitäten Risiken auftreten. Meistens sind diese Ängste unbegründet. Ihr Liebesleben wird durch ein Implantat normalerweise nicht beeinträchtigt. Die Beschleunigung Ihres Herzschlags beim Sex ist in der Regel auch nicht höher als bei anderen sportlichen Aktivitäten. Sollten Sie ICD-Träger sein und während des Geschlechtsverkehrs eine Schockabgabe erhalten, müssen Sie sich nicht sorgen, dass Ihr Partner dadurch gefährdet ist.