2016 Patient Story Marianella Cordero DE

Bild
Marianella Cordero
Marianella Cordero
grey
top_left
Off

Marianella Cordero

„Mein Herzschrittmacher ist für mich ein Lebens- und Traummacher.“

Marianella Cordero (38)


Wie alles anfing

Marianella aus Lateinamerika, Costa Rica ist beruflich Redakteurin und seit jeher eine begeisterte Athletin. Im Januar 2015 steht sie mit starken Kopfschmerzen auf. Sie denkt sich dabei nichts und geht normal zur Arbeit. Gegen Mittag wird sie plötzlich ohnmächtig und wacht am nächsten Tag im Krankenhaus auf. Ein zu langsamer Herzschlag – in der Fachsprache „Bradykardie“ – hatte ihr Gehirn mit zu wenig Sauerstoff versorgt und zu einem Blutgerinnsel geführt.

Nur ein externer Herzschrittmacher hielt sie jetzt noch am Leben, die daraufhin einen BIOTRONIK ProMRI Herzschrittmacher implantiert bekam. Nach dem Eingriff haderte sie mit der neuen Situation: „Warum braucht eine junge Athletin wie ich nur einen Herzschrittmacher? Nur ältere Menschen brauchen das.“

 

Herzschrittmacher als Lebensretter

Die Einstellung zu ihrem Herzschrittmacher hat sich seitdem fundamental gewandelt. Heute sieht sie in der Technik ihren Lebensretter, der sie im Alltag nicht beeinflusst. Denn sie hat längst vergessen, dass er im Inneren ihres Körpers verlässlich seinen Dienst ausführt. Zudem kann die 38-Jährige sich glücklich schätzen, dass sämtliche Erinnerungen noch da sind und ihr Gehirn trotz des Blutgerinnsels normal funktioniert. Nur ein paar Songtexte mussten neu eingeprägt werden. Zudem kann sich Marianella einer alten Leidenschaft sorglos widmen: Sie läuft wieder Marathon. Erst im November 2015 absolvierte sie den Lauf in New York.

Bild
Marathon runner Marianella

Marathonläuferin Marianella Cordero

Trotz Implantat sicher im MRT

Der bei ihr implantierte Schrittmacher hat einen entscheidenden Vorteil: Er ist MRT-tauglich. Damit kann sie trotz Implantat in einem Magnetresonanztomographen (MRT) untersucht werden. Eine solche Diagnostik ist etwa bei der Früherkennung verschiedener Krebserkrankungen oder einem Schlaganfall wichtig.


Mehr Geschichten

Bild
Sascha Vergin Tour 2015

Sascha Vergin (37)

„Ich bin dankbar für meinen kleinen Helfer.“

Bild
Barbara Hanson

Barbara Hanson (74)

„Ich mache mir keine Sorgen mehr und kann meine acht Enkel aufwachsen sehen.“