Soziales Engagement

Bild
BIOTRONIK Social Engagement HBI
BIOTRONIK
Soziales Engagement
grey
top_right
Off

BIOTRONIK Soziales Engagement

SOZIALE VERANTWORTUNG

Eine Herzenssache

Soziales Engagement hat bei BIOTRONIK eine lange Tradition. Schließlich begann alles mit dem Wunsch, erkrankten Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. Daher beziehen wir lokale Partner in Berlin, in Deutschland und auf der ganzen Welt mit ein und unterstützten nachhaltige Projekte und bedürftige Menschen langfristig.


Die Arche
#machsbesser
Berlin Schockt
Heartbeat International
Die Arche
Bild
BIOTRONIK und die Arche

Die Arche – Engagement für Kinder und Jugendliche in Berlin

Das Sommerfest am 9. August 2019


Auch dieses Jahr veranstaltet die Arche in Berlin Hellersdorf ihr alljährliches Sommerfest und organisiert gemeinsam mit BIOTRONIK eine Hüpfburg, eine Kletterwand, eine große Tombola und viele weitere Aktionen für Kinder. Damit das Sommerfest 2019 ein toller Tag für die Kinder der Arche wird, unterstützen die BIOTRONIK Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Fest ehrenamtlich. Zusätzlich wird das Event finanziell unterstützt.

Zum diesjährigen Sommerfest
 

Unsere Unterstützung für die Arche


Das Hilfswerk „Die Arche“ engagiert sich für sozial benachteiligte Kinder in ganz Deutschland. Seit 2000 gibt es „Die Arche“ auch in Berlin-Hellersdorf in einem ehemaligen Schulgebäude. Täglich werden dort bis zu 300 Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 18 Jahren betreut. Die Kinder erhalten täglich kostenlos eine vollwertige, warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen mit Sport und Musik. BIOTRONIK unterstützt „Die Arche“ monatlich mit einer Spende sowie das alljährliche Sommerfest und Weihnachtsaktionen. Dabei können wir uns immer auch auf das soziale Engagement unserer Mitarbeitenden verlassen, denen es ein persönliches Anliegen ist, bei Festen oder Aktionen vor Ort freiwillig mit anzupacken und etwas zum Positiven zu verändern.

Mehr zur Arche

#machsbesser
Bild
BIOTRONIK und #machsbesser

#machsbesser – für Gesundheit und Prävention

Die Initiative


Gesundheitsthemen einem breiten Publikum näher bringen – das ist das Anliegen von #machsbesser. 2015 riefen Vertreter des Handballvereins Füchse Berlin, der AOK Nordost sowie von BIOTRONIK die Initiative ins Leben. Pro Saison werden drei Aktionstage zu gesundheitsrelevanten Themen angeboten. Das Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen rückt durch eine Kombination aus Sport und Spaß in den Fokus: Seit Beginn der Initiative unterstützt BIOTRONIK den jährlichen #machsbesser-Spendenlauf. Bei der Veranstaltung kann jeder mitmachen und ein paar Runden mit den Füchse-Profis joggen. So tut man etwas für seine Gesundheit und für den guten Zweck. Der Erlös des Spendenlaufs kommt stets einer gemeinnützigen Organisation zugute.
 

Der Spendenlauf 2019

Der 4. #machsbesser-Spendenlauf unter der Federführung von BIOTRONIK, SERVIER, der AOK Nordost und den Berliner Handball Füchsen fand am 31. Mai 2019 im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark statt.

Die Spendeneinnahmen des diesjährigen Spendenlaufs kommen sozialen Einrichtungen und Forschungsprojekten für Kinder mit chronischen und Seltenen Erkrankungen zu Gute. Hierfür gestalten betroffene Kinder jedes Jahr mit sehr viel Liebe einen außergewöhnlichen Kunstkalender, dessen Erlöse z.B. an das Berliner Centrum für Kinder mit Seltenen Erkrankungen (BCSE) an der Charité und an die Allianz für Chronische Seltene Erkrankungen (Achse) fließen. Die offizielle Spendenübergabe fand am 9. Juni 2019 beim letzten Füchse-Spiel der Saison statt.

Zur Pressemitteilung



Mehr zum internationalen „Projekt Kinderkunstkalender Wohltat“

Berlin Schockt
Bild
BIOTRONIK und Berlin Schockt

„BERLIN SCHOCKT“ und BIOTRONIK retten Leben

Jährlich sterben bis zu 150.000 Menschen am plötzlichen Herztod1, eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Zunächst tritt Kammerflimmern ein, welches unbehandelt bereits nach wenigen Minuten zum Tod führt. Mit einer Herzdruckmassage - als wichtigste Maßnahme den Körperkreislauf aufrechtzuerhalten - und dem sofortigen Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) können 90 Prozent der Betroffenen gerettet werden2. Da die Bereitschaft zur Hilfeleistung im Notfall und die Handlungskompetenz im Umgang mit AEDs noch begrenzt sind, wurde die Initiative „BERLIN SCHOCKT“ vom Arbeiter Samariter Bund Berlin (ASB) ins Leben gerufen. BIOTRONIK unterstützt die Initiative und engagiert sich zusammen mit dem ASB in der gemeinsamen Aufklärungsarbeit. Hauptziel der Kampagne ist es, AEDs Berlinweit zu registrieren, um ein möglichst großes Netz an öffentlich zugänglichen Defibrillatoren zu schaffen. Über die App „BERLIN SCHOCKT“ können diese Standorte abgerufen und schneller Hilfe geleistet werden.

Referenzen:
1 Dem plötzlichen Herztod vorbeugen: Defi-Technik entwickelt sich rasch weiter. Deutsche Gesellschaft für Kardiologie. 2016.
2 About AEDs.Sudden Cardiac Arrest Association. 2016.

Heartbeat International
Bild
BIOTRONIK and HBI Amulya

Heartbeat International – lebensrettende Medizintechnik darf kein Luxus sein

Es ist uns ein Anliegen, Menschen in akuter Not Zugang zu hochwertiger und vor allem lebensrettender Medizintechnik zu verschaffen. Daher pflegen wir eine langjährige Partnerschaft mit „Heartbeat International“ (HBI). Die weltweit tätige Organisation hilft Patienten mit Herzerkrankungen in den ärmsten Ländern der Welt. HBI versorgt die Betroffenen vor Ort kostenlos mit Herzimplantaten und konnte bereits das Leben vieler Menschen retten. Seit 2010 unterstützt BIOTRONIK die Arbeit und hat in den vergangenen Jahren Implantate - Herzschrittmacher, implantierbare Defibrillatoren (ICDs) sowie Herzschrittmacher- und ICD-Elektroden an HBI gespendet.