Patienten

Actions

Ablation

Actions
Prozeduren

Was ist eine Katheterablation?

Ziel der Katheterablation ist es, die Bereiche im Herzen, die Rhythmusstörungen verursachen, vom Rest des Herzens zu isolieren. Die Katheterablation, auch als Hochfrequenzstrom-Katheterablation bezeichnet, ist ein Verfahren, das durch einen interventionellen Kardiologen durchgeführt wird. Dabei wird ein Katheter (langer, flexibler Draht) durch ein Blutgefäß zum Herzen geführt. Spezielle Zellen im Herzen erzeugen elektrische Signale, die über Bahnen zu den Herzkammern gelangen. Diese Signale bewirken, dass die obere und untere Herzkammer in der richtigen Sequenz schlagen. Krankhaftes Gewebe kann diese elektrischen Signale stören und einen zu schnellen oder unregelmäßigen Herzschlag, eine sogenannte Arrhythmie , verursachen. Der Kardiologe verwendet Elektroden, um mit Hochfrequenzstrom einen sicheren Impuls zu senden und diese Bereiche des Herzgewebes zu zerstören. Dadurch wird der normale Herzrhythmus wiederhergestellt.

+Patienten, die von einer Katheterablation profitieren können, leiden meist unter einer der folgenden Erkrankungserscheinungen:

+Typen von Arrhythmien, die mittels Katheterablation therapierbar sind, sind zum Beispiel:

+Wie wird eine Katheterablation durchgeführt?

+Die Ablationsprozedur

+Welche Risikofaktoren gibt es?

+

+

+

+

+


${loading}