Patienten

Actions

Herzschrittmacher

Actions
Prozeduren

Herzschrittmacher bei Bradykardie

Ein sehr langsamer Herzschlag wird als Bradykardie bezeichnet. Bei gut trainierten Sportlern kann der Herzschlag sehr langsam sein, ohne dass ein gesundheitliches Problem dahinter steckt. Wenn der langsame Herzsschlag jedoch dazu führt, dass der Organismus nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt wird, stellt die Bradykardie ein ernsthaftes Gesundheitsproblem dar. Eine unbehandelte Bradykardie kann zu Herzinsuffizienz oder zum plötzlichen Tod führen. Die einzige Behandlung einer Bradykardie auf lange Sicht gesehen, ist die Einpflanzung eines Herzschrittmachers. Ein Schrittmacher ist ein kleines Gerät, das unterhalb des Schlüsselbeins unter die Haut oder den Brustmuskel eingepflanzt wird. Er dient als künstlicher Taktgeber des Herzens und ist dazu über ein oder zwei dünne Leitungsdrähte mit dem Herzen verbunden. Der Schrittmacher misst den Herzrhythmus und sendet nicht wahrnehmbare elektrische Impulse aus, sobald das Herz zu langsam schlägt oder aus dem Takt gerät. Auf diese Weise stellt der Schrittmacher immer wieder den normalen Herzrhythmus her.

+Vor der Operation

+Die Implantation des Schrittmachers

+Nach der Operation

+

+

+

+

+

+

+


${loading}