Skip to main content
  • Image
    Amvia Edge HF-T QP Solia S Sentus OTW QP S
  • Image
    Amvia Edge HF-T QP Solia S Sentus OTW QP L
  • Image
    Amvia Edge HF-T QP

Amvia Edge HF-T/QP

Optimierte Therapie. Vereinfachte Versorgung.

Da 30 % der Patienten nicht auf die kardiale Resynchronisationstherapie ansprechen1, brauchen die behandelnden Ärzte Optionen zur Optimierung der Therapie. Von der Implantation bis hin zur individuellen Betreuung von Patienten ist es für das behandelnde Personal anspruchsvoll und zeitaufwändig, allen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Amvia Edge CRT-P-Schrittmacher wurden entwickelt, um das Ansprechen auf die CRT zu optimieren. Sie bieten eine Vielzahl an Optionen, mit denen Sie den Bedürfnissen Ihrer Patienten Rechnung tragen können. Amvia Edge CRT-P-Systeme bieten eine branchenweit führende Auswahl an LV-Stimulationspolaritäten2 sowie einzigartige Funktionen zur Anpassung von Frequenz und kardialer Resynchronisation. Das Ansprechen der Patienten auf die Therapie wird automatisch und benutzerfreundlich optimiert.3  Amvia Edge ist der erste 3-Kammer-Schrittmacher, der für die Stimulation in der Linksschenkel-Region (LBBAP)2 zugelassen ist, und stellt damit eine Alternative für die physiologische Therapie Ihrer Herzinsuffizienzpatienten dar. Gleichzeitig können mit Amvia Edge CRT-P-Systemen Routineaufgaben bei Implantation, Präsenznachsorgen, Fernüberwachung und MRT-Scans automatisiert und vereinfacht werden.

Der Amvia Edge CRT-P vereinfacht und automatisiert zeitintensive Arbeitsabläufe4 – Sie können sich auf andere klinisch relevante Aufgaben konzentrieren und gleichzeitig Ihren Patienten eine verbesserte Versorgung sowie eine höhere Lebensqualität bieten.

Category

CRT-P

Produkt-Highlights

Image
Icon Achieve Physiologic Pacing

Physiologische Stimulation

Amvia Edge ist der erste 3-Kammer-Schrittmacher, der für die Stimulation in der Linksschenkel-Region (LBBAP)2 zugelassen ist, und stellt damit eine Alternative für die physiologische Therapie Ihrer Herzinsuffizienzpatienten dar

Image
Icon Personalize Therapy

Personalisierung der Therapie

Durch umfassende Automatisierungsfunktionen verringern Amvia Edge CRT-P-Systeme den erforderlichen Arbeitsaufwand4, der für die individuelle Anpassung der physiologischen Behandlung an die Bedürfnisse jedes Patienten nötig ist.

Image
Icon Simplify Care Pathways

Vereinfachung der Versorgungspfade

Amvia Edge CRT-P-Systeme bieten einzigartige Automatisierungs- und Fernüberwachungsfunktionen für Ihre Herzinsuffizienzpatienten. Damit können zeitaufwändige Arbeitsabläufe vereinfacht werden: von der Implantation und Nachsorge bis hin zur Fernüberwachung und sehr vereinfachtem MRT-Zugang.

Icon Achieve Physiologic Pacing

Physiologische Stimulation mit LBBAP

Amvia Edge ist der erste CRT-Herzschrittmacher, der für die Stimulation in der Linksschenkel-Region (LBBAP) zugelassen ist.2 LBBAP kann nützlich zur Durchführung einer kardialen Resynchronisationstherapie bei Patienten sein, bei denen eine konventionelle CRT nicht möglich5 oder voraussichtlich unwirksam ist. Sie ermöglicht eine physiologische ventrikuläre Aktivierung entlang der natürlichen Leitungsbahnen, und zwar schneller als bei einer konventionellen CRT.6,7

  • 95 % Implantationserfolgsrate8 mit den bewährten Selectra 3D Einführsystemen, die speziell für den LBBAP-Ansatz entwickelt wurden.

LBBAP Pacing approach depolarization pattern

Icon Closed Loop Stimulation CLS

Einzigartige Frequenzanpassung mit CLS

Die Sensortechnologie Closed-Loop-Stimulation (CLS) vom Amvia Edge CRT-P folgt dem vegetativen Nervensystem und sorgt automatisch9 für eine Anpassung an die natürliche intrinsische Regulation,10 was bei CRT-Patienten von Nutzen sein kann.11 

  • CLS misst den metabolischen Bedarf anhand der Impedanzänderung bei jedem Herzschlag und passt die Stimulationsfrequenz automatisch an.
  • Einzige vollständig physiologische Frequenzanpassung auf dem Markt.12
  • Anders als bei Akzelerometern werden so Anpassungen an emotionalen Stress, physische Belastung oder körperliche Aktivität ohne Bewegungen möglich.
Icon 20 LV Pacing Polarities

Branchenführende Auswahl an LV-Stimulationspolaritäten²

Amvia Edge CRT-P-Systeme bieten eine Auswahl von 20 LV-Stimulationspolaritäten, aus denen Sie jeweils diejenige mit dem stärksten Ansprechen wählen können (Optionen für basale Stimulation, PNS-Management und elektronische Repositionierung).

Icon Auto LV VectorOpt

Schnelle und einfache Vektorauswahl mit Auto LV VectorOpt

Amvia Edge CRT-P-Systeme sind mit der Funktion Auto LV VectorOpt ausgestattet, die in unter 2,5 Minuten die optimale Vektorwahl aus 20 Vektoren ermittelt.13

  • Auto LV VectorOpt bietet automatische Reizschwellenmessungen mit schnellem und einfachem Zugriff auf Parameter, die die optimale Wahl ermitteln.
  • Ärzte müssen diesen Schritt nicht mehr selbst durchführen, was ggf. die Dauer der Prozedur verkürzen kann.
Icon CRT AutoAdapt

Kontinuierliche CRT-Optimierung mit CRT AutoAdapt

Amvia Edge CRT-P mit CRT AutoAdapt:

  • Die Funktion CRT AutoAdapt passt sich minütlich14 automatisch an den veränderten Zustand des Patienten an und sorgt so für eine kontinuierliche CRT-Anpassung, die eine individuellere Reaktion ermöglicht.
  • Automatische Optimierung der AV-Zeit mit Fokus auf klinisch relevantem intrinsischem Timing.
  • Automatische Auswahl der stimulierten Kammern anhand der A-RV- und A-LV-Reizleitungsmuster.
  • Längere Batterielaufzeit von bis zu 12 Jahren und einem Monat bei reiner LV-Stimulation.15
     

CRT Autoadapt

Icon Manage Atrial Arrhythmias

Management atrialer Arrhythmien mit aATP

Amvia Edge CRT-P-Systeme sind mit der Funktion atriale ATP (aATP ) ausgestattet. Sie stellt mehrere automatische Therapien als Reaktion auf detektierte stabile atriale Arrhythmien bereit, mit denen die Arrhythmielast reduziert werden kann, um eine atriale Remodellierung und Weiterentwicklung des Vorhofflimmerns zu vermeiden.16,17

  • BIOTRONIK Home Monitoring erleichtert die Fernüberwachung der AF-Last und eine frühzeitige Erkennung von Vorhofflimmern.18,19
Icon MRI Guard 24/7

Neue Maßstäbe beim MRT-Zugang mit MRI Guard 24/7

Die Funktion MRI Guard 24/7 des Amvia Edge CRT-P bietet automatisches MRT-Mode-Switching, was MRT-Untersuchungen ohne vor- und nachgelagerte Programmiertermine ermöglicht20, 21 – eine erhebliche Erleichterung für Ärzte und Patienten dank Automatisierung und Optimierung.

  • Die vor- und nachgelagerte Programmierung bei MRT-Untersuchungen kann bis zu 28 Minuten in Anspruch nehmen.22 Das kostet die Patienten und das Radiologiepersonal Zeit und erhöht die Anzahl der benötigten Mitarbeiter.22 Mit MRI Guard 24/7 sparen sie einen Großteil dieser Zeit ein.
  • Der Sensor kann für komplette Nachsorgeintervalle bis zu einem Jahr aktiviert werden. Innerhalb dieses Zeitfensters sind dann jederzeit MRT-Scans möglich.

Conventional MRI Workflow

Icon Plug and go BIOTRONIK Home Monitoring

Zeitsparende Fernüberwachung mit BIOTRONIK Home Monitoring®

Das bewährte BIOTRONIK Home Monitoring® System ermöglicht eine automatische, tägliche Übertragung und Verifizierung.

  • Es ist keine Mitwirkung der Patienten erforderlich.23

Vielfältige Konfigurationsoptionen

  • 97 % Übertragungserfolg24- Das Koppeln mit dem Implantat erfolgt beim BIOTRONIK Home Monitoring vollautomatisch, was eine einfache „Plug-and-Go“-Einrichtung ohne viel Mitwirkung des Patienten ermöglicht.23 Auch der Aufwand für die Behebung technischer Störungen ist gering.

BIOTRONIK Home Monitoring 97 transmission_success

Amvia Edge CRT-P bietet einzigartige Technologien für eine erste Home-Monitoring-gestützte Nachsorge vor der Entlassung sowie für einen schnellen Zugriff auf Patientendaten:

EarlyCheck

Die Funktion EarlyCheck ermöglicht eine erste Home-Monitoring-gestützte Nachsorge vor der Entlassung. So können Arbeitsabläufe vereinfacht und zusätzliche Wartezeiten verkürzt werden.

25

QuickCheck

Die Funktion QuickCheck ermöglicht einen schnellen Zugriff auf Patientendaten bei der Nachsorge. Bei einer ärztlichen Abfrage sind Daten aus dem BIOTRONIK Home Monitoring® in der Regel innerhalb weniger Minuten verfügbar.26

Icon Manage Atrial Arrhythmias

Außerordentlich lange Gerätelaufzeit & branchenführende Garantieleistung²⁸

Amvia Edge CRT-Herzschrittmacher bieten eine Lebensdauer von mehr als 12 Jahren.27

Gleichzeitig werden Amvia Edge HF-T QP Implantate von branchenführenden Garantieleistungsprogrammen gestützt28, mit 6 Jahren Vollgarantie.

Kontaktieren Sie uns

I prefer to be contacted by
*Fields are mandatory.

Referenzen

1) Naqvi SY, Jawaid A, Goldenberg I, und Kutyifa V. Non-response to Cardiac Resynchronization Therapy. Curr Heart Fail Rep. 2018; 15: 315-321. 2) BIOTRONIK Amvia HF-T QP Gebrauchsanweisung, Medtronic Percepta Quad CRT-P MRI SureScan™ Handbuch; Boston Scientific Visionist X4™ Gebrauchsanweisung; Abbott Allure Quadra MP RF™ Gebrauchsanweisung; MicroPort REPLY CRT-P™ Implantat-Handbuch. 3) Daten liegen vor. 4) Daten liegen vor. 4) Daten liegen vor. 5) Vijayaraman P, Herweg B, Verma A, et al. Rescue left bundle branch area pacing in coronary venous lead failure or nonresponse to biventricular pacing: Results from International LBBAP Collaborative Study Group. Heart Rhythm. 2022; 19(8): 1272-1280. 6) Li X, Qiu C, Xie R, et al. Left bundle branch area pacing delivery of cardiac resynchronization therapy and comparison with biventricular pacing. ESC Heart Fail. 2020; 7(4): 1711–1722. 7) Wang Y, Gu K, Qian Z, et al. The efficacy of left bundle branch area pacing compared with biventricular pacing in patients with heart failure: A matched case-control study. J Cardiovasc Electrophysiol. 2020; 31(8): 2068–2077. 8) De Pooter J, Ozpak E, Calle S, et al. Initial experience of left bundle branch area pacing using stylet-driven pacing leads: A multicenter study. J Cardiovasc Electrophysiol. 2022; 33(7): 1540-1549. 9) Lindovska M, Kameník L, Pollock B, et al. Clinical observations with Closed Loop Stimulation pacemakers in a large patient cohort: the CYLOS routine documentation registry (RECORD). Europace. 2012; 14: 1587–1595. 10) Santini M, Ricci R, Pignalberi C, et al. Effect of autonomic stressors on rate control in pacemakers using ventricular impedance signal. Pacing Clin Electrophysiol. 2004; 27: 24-32. 11) Proff J, Merkely B, Papp Ret al. Impact of closed loop stimulation on prognostic cardiopulmonary variables in patients with chronic heart failure and severe chronotropic incompetence: a pilot, randomized, crossover study Europace (2021) 23, 1777–1786. 12) Malinowski K. Interindividual comparison of different sensor principles for rate adaptive pacing PACE. 1998; 21(PT II): 2209-2213. 13) Daten liegen vor. 14) Gebrauchsanweisung BIOTRONIK Amvia Edge. 15) A/R/LV: 2,5 V/0,4 ms, 60 bpm, 500 Ω; A: Stimulation: 10 %; RV: Stimulation: 50 %, LV: Stimulation: 100 %; Home Monitoring: AUS, QuickCheck: AUS; RF-Telemetrie: AUS; Automatische CRT-Anpassung (CRT AutoAdapt): EIN. 16) Nattel S, Burstein B, Dobrev D. Atrial remodeling and atrial fibrillation: mechanisms and implications. Circ Arrhythm Electrophysiol. 2008; 1(1): 62-73. 17) Daten liegen vor. 18) Varma N, Epstein AE, Irimpen A, et al. Efficacy and safety of automatic remote monitoring for implantable cardioverter-defibrillator follow-up: the Lumos-T Safely Reduces Routine Office Device Follow-up (TRUST) trial. Circulation. 2010; 122(4): 325-332. 19) Mabo P, Victor F, Bazin P, et al. A randomized trial of long-term remote monitoring of pacemaker recipients (the COMPAS trial). Eur Heart J. 2012; 33(9): 1105-1111. 20) Daten liegen vor. 21) Mullane S, Michaelis K, Henrickson C, et al. Utilization and programming of an automatic MRI recognition feature for cardiac rhythm management devices. Heart Rhythm. O2. 2021; 2: 132–137. 22) Siddamsetti S, Shinn A, Gautam S. Remote programming of cardiac implantable electronic devices: a novel approach to program cardiac devices for magnetic resonance imaging. J Cardiovasc Electrophysiol. 2022;33(5):1005–1009. 23) Ricci RP, Morichelli L, Quarta L, et al. Long-term patient acceptance of and satisfaction with implanted device remote monitoring, Europace. 2010; 12(5): 674-679. 24) Watanabe E, Yamazaki F, Goto T, et al. Remote management of pacemaker patients with biennial in-clinic evaluation: Continuous Home Monitoring in the Japanese At-Home study: A randomized clinical trial. Circ Arrhythm Electrophysiol. 2020; 13(5): e007734. doi: 10.1161/CIRCEP.119.007734. 25) Daten liegen vor. 26) Daten liegen vor. 27) A/R/LV: 2,5 V/0,4 ms, 60 bpm, 500 Ω; A: Stimulation: 10 %; RV: Stimulation: 50 %, LV: Stimulation: 100 %; Home Monitoring: AUS, QuickCheck: AUS; RF-Telemetrie: AUS; Automatische CRT-Anpassung (CRT AutoAdapt): EIN. 28) Beschränkte Garantie für elektronische Herzimplantate von BIOTRONIK; Zusammenfassung der beschränkten Garantie von Medtronic; Informationen und Formulare zur beschränkten Garantie von Boston Scientific; Referenzhandbuch für Garantieverfahren von Abbott CRM-Geräten; Handbuch für MicroPort REPLY CRT- P™ Implantate.